Processing — Einführung

Processing ist eine Open Source Programmiersprache mit zugehöriger integrierter Entwicklungsumgebung, diese ist Java implementiert. Sie ist einem Projekt des Massachusetts Institute of Technology in Boston von Ben Fry (Broad Institute) und Casey Reas (UCLA Design|Media Arts) initiiert worden. Processing ist vom Charakter einer stark vereinfachter Java-Dialekt. Processing erlaubt es Interaktionen und visuelle Elemente zu programmieren, und richtet sich vorwiegend an Gestalter, Künstler und Programmieranfänger.

Vorteile für den Unterricht:

  • Plattformunabhänigkeit (IDE und Applet auffällig auf Windows, Mac OS X und Linux)
  • Vereinfachte Java-Dialekt ermöglicht gute Didaktische Reduktion
  • Einfache und Übersichtliche IDE
  • Open Source Software, d.h. keine Lizenzgebühren

Quelle:
Von der Processing Homepage können verschieden Versionen herunter geladen werden:

Von der Struktur ist ein Processing-Programm ähnlich zu Arduino. Es gibt im wesentlichen
zwei Methoden, die setup()– und draw()-Methode

void setup()
{
 PFont font = loadFont("Courier-20.vlw");
 textFont(font,20);
 size(200,200);
}

void draw()
{
 text("Hello World!", 30,50);
}